1456866

Macwelt 6 | 2002 ist am Kiosk

08.05.2002 | 13:26 Uhr |

Apple auf dem Prüfstand: Bis auf die nach Redaktionsschluss herausgekommenen neuen Powerbooks und eMacs hat die Macwelt alle aktuellen Rechner aus Cupertino gründlich getestet. Zudem werfen wir einen ersten Blick auf Mac-OS X 10.2.

Die Titelthemen der Macwelt 6 | 2002:

Erster Blick auf Mac-OS X 10.2


Mac-OS X 10.2, Codename Jaguar, ist auf der WWDC Mitte Mai zum ersten Mal zu sehen. Bis die neue Version tatsächlich erscheint, wird noch einige Zeit vergehen. Bis dahin erscheinen verschiedene kleinere Updates für die 10.1.x-Familie.

Alle Macs auf dem Prüfstand


Geschwindigkeitsvergleich unter Mac-OS X und 9: Apple liefert inzwischen alle Macs aus. Anlass genug, die aktuelle Rechnerpalette in einem Vergleichstest gegeneinander antreten zu lassen. Was leistet welcher Mac und für wen empfehlen sich die Modelle?

Futter für den Speicherhunger


Festplatten im Test: Durch Videobearbeitung und DVD-Brennen steigt der Bedarf nach ausreichendem Festplattenplatz und hoher Geschwindigkeit stetig an. Wir testen aktuelle IDE- und SCSI-Festplatten bis 160 GB und verraten, worauf man beim Kauf und Anschluss achten soll.

Generationskonflikt


Xpress 5 gegen Indesign 2: Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass die neuen Versionen zweier Satz- und Layoutprogramme zeitgleich ins Rennen um die Gunst der Käufer gehen. Unser Vergleich zeigt, wer besser bei Xpress bleibt und wer es mit Indesign versuchen sollte.

Schluss mit Datensalat


Datentausch zwischen Mac-OS X, Mac-OS 9 und PCs: Daten zwischen Mac und PC zu tauschen ist weitgehend problemlos. Ob mit Mac-OS X im Datendschungel nun alles einfacher wird oder total kompliziert, hängt davon ab, ob man die Unterschiede und passenden Lösungen kennt.

Mobil ins Internet


Unterwegs surfen: Unabhängig vom Festnetz
E-Mails abrufen, Dokumente weitergeben oder einfach nur auf der grünen Wiese seine Arbeit absolvieren - wer möchte das nicht. Doch noch ist diese Kommunikation in bestimmten Fällen mit sehr hohen Kosten und einigen Problemen behaftet.

Mit Bluetooth drahtlos ins Internet


Apple Bluetooth-Software im Praxiseinsatz: Mit der Funktechnologie Bluetooth geht es ohne lästige Kabel und ohne wackelige Infrarotverbindung ins Internet - so das Versprechen der Hersteller. Wie die neue Apple-Implementation in der Praxis funktioniert, konnten wir vorab testen.

Und hier geht's zum Abo

0 Kommentare zu diesem Artikel
1456866