Von Redaktion Macwelt - 30.12.2012, 00:00

Macwelt-Jahresrückblick

Das war 2012: Mai

©Apple

Petition für einen neuen Mac Pro +++ Update für OS X schaltet auch Flash ab +++ Snow Leopard kostenlos für Mobile-Me-Nutzer +++ Gerüchte um Loewe-Übernahme - rasches Dementi +++ Facebooks holpriger Börsenstart

Profis fragen: "Ist der Mac Pro tot?"

Apple lässt den Mac Pro seit über anderthalb Jahrenunverändert . Die treuen Käufer der Profi-Macs werden jetzt ungeduldig und rufen via Facebook nach neuen Modellen des Mac Pro oder nach einer klaren Ansage über Apples Pläne damit.
"We want a new Mac Pro " - rufen viele Pro-Nutzer derzeit. Schon seit November 2010 ist der Mac Pro unverändert auf dem Markt. In Computerjahren gerechnet eine Ewigkeit. Das Flagschiff der Mac-Reihe steht zwar mit seinen bis zu zwölf CPU-Kernen auf dem Papier immer noch gut da, Neuerungen wie Thunderbolt oder aktuelle Prozessorgenerationen fehlen hier. Dazu ist der Preis mit bis zu 4.900 Euro für eine Standardkonfiguration ohne Extras immer noch happig.
Im Mai schließen sich einige ungeduldige Nutzer zusammen geschlossen und wollen Apple mit einer Petition auf Facebook zu einem Update oder zumindest zu einer klaren Aussage zur Zukunft des Mac Pro drängen. Die Initiatoren "freuen sich" laut einem offenen Brief auf der Seite über Apples Erfolg mit dem iPad und Co., wünschen sich jedoch Klarheit, damit sie als professionelle Anwender Entscheidungen über Zukunftsinvestitionen treffen könnten. Apple solle sich dazu bekennen, ob der Mac Pro schon tot ist oder es noch Pläne damit gibt. Die Facebook-Seite hat nach etwa zwei Wochen über 3.000 Unterstützer gefunden, die Zahl wächst – auch dank der Aufmerksamkeit – immer schneller.
Im Juni aktualisiert Apple schließlich den Mac Pro, tauscht aber nur einige Komponenten aus – diese sind nicht einmal auf dem jüngsten Stand der Technik. Apple-CEO Tim Cook beruhigt Anwender jedoch mit demHinweis auf einen komplett überarbeiteten Profi-Mac, der im Jahr 2013erscheinen soll . Den iMac entwickelt Apple hingegen schon für den Herbst 2012 weiter.

Snow Leopard kostenlos für alle Mobile-Me-Nutzer

Den Webdienst Mobile Me will Apple zum 30. Juni 2012 schließen. Eine Voraussetzung für den Umstieg auf iCloud ist die neueste Version des Mac-Betriebssystems OS X Lion. Damit die Nutzer mit älteren Versionen schmerzlos umsteigen können, verschenkt Apple Mac-OS X Snow Leopard an alle Nutzer mit Mobile-Me-Account.
iCloud ist der neue Webdienst von Apple und soll Mobile Me ab Sommer dieses Jahres komplett ersetzen. Apples Politik in Sachen von Umstieg und Unterstützung der älteren Versionen ist relativ rigoros und sieht die Nutzung von iCloud nur mit dem neuesten Betriebssystem OS X Lion vor. Bis jetzt mussten sich die Nutzer mit Mac-OS X 10.5 und älter damit abfinden, dass iCloud für sie unzugänglich bleibt. Apple hat eine spezielle Seite bei Mobile Me eingerichtet, auf der sich die Nutzer mit dem gültigen Account für eine kostenlose DVD mit Mac-OS X Snow Leopard bestellen können.
Nicht vergessen sollte man, bis Ende Juni die auf der iDisk und in der Fotogalerie gespeicherten Dateien und Bilder zu sichern, da man auf sie nach dem Abschalten von Mobile Me nicht mehr zugreifen kann. Der Zugriff ist auch dann noch möglich, wenn man schon zu iCloud gewechselt hat.
Im Apple Online Store kostet die DVD mit Snow Leopard im Mai rund 30 €, das Programm mit dem kostenlosen Versand läuft nur bis 15. Juni 2012. Apple nimmt danach die DVD aus dem Angebot und stellt sie im Novemberjedoch wieder in den Apple Store ein . Snow Leopard erweist sich als hartnäckig, machen sprechen schon von „Apples Windows XP“.
Die Aktualisierung auf Snow Leopard ist nur ein Zwischenschritt zu iCloud. Nach dem Update brauchen die Nutzer nach wie vor noch OS X Lion, das es im Mac App Store als Software-Download für 30 Euro und im Apple Online Store als USB-Installationsstick für 60 Euro gibt.
Lesen Sie in diesem Beitrag
Vorherige Seite
Seite 1 von 3
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt Daily-Newsletter" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Macwelt Specials
- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für iPad und iPhone: Macwelt Kiosk
Die Macwelt als Digitalausgabe für iPad und iPhone - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich teste 3x die Macwelt mit CD für nur 12,90 € (19,- Sfr).
Macwelt 08/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich die PC-WELT mit DVD zum gleichen Preis weiterbeziehen (D: 55,80 €/Jahr, EU: 64,80 €/Jahr, CH: 103,70 Sfr/Jahr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Ich bin damit einverstanden, dass die IDG Tech Media GmbH und ihre Partner mich per E-Mail über interessante Vorteilsangebote informieren.
Jetzt anfordern
1646701
Content Management by InterRed