919832

Macwelt Replay 9/04

28.02.2004 | 07:16 Uhr |

Unreal Tournament 2004 unterstützt Dual-CPU / Nanosaur 2: Demoversion, deutsche Lokalisierung ungewiss / Beyond Good & Evil nicht für den Mac / Star Trek: Elite Force II wird ausgeliefert / Sony verschiebt Handheld-Einführung / Amerikaner schaffen virtuelle Erde / Gameboy-Bomber festgenommen / Mac-Schnäppchen: Starbase Defender / Konsolen-Schnäppchen: Freedom Fighters (Xbox)

Unreal Tournament 2004 unterstützt Dual-CPU

Wie die Mac-Benchmark-Seite Barefeats in umfangreichen Tests ermittelte, unterstützt Ataris Unreal Tournament 2004 erstmals Dual-Prozessor-Rechner. Wie bei anderen Spielen dieser Art (Quake 3, Giants: Citizen Kabuto) wird bei UT2004 hauptsächlich die Soundberechnung auf die zweite CPU ausgelagert, denn die Aufgaben der 3D-Engine selbst auf mehrere Prozessoren zu verteilen ist eher ineffizient. Unklar ist noch, ob UT2004 schon auf den G5 und dessen Vorteilen optimiert ist. Eine genaue Analyse der Barefeats-Ergebnisse zeigt jedoch, dass der Dual G5 mit jeweils 2 GHz fast auf dem Niveau eines theoretischen Dual-G4 mit 2 GHz liegt - insofern ist wohl eher davon auszugehen, dass eine spezielle G5-Anpassung noch nicht vorliegt.

Info: Barefeats UT2004-Test

---

Nanosaur 2: Demoversion, kein Deutsch, aber 3D

Die Spannung ist groß, was wohl nicht nur daran liegt, dass man von Pangea Software qualitativ hochwertige Spiele gewohnt ist, sondern dass endlich mal wieder ein "vollwertiges" Game exklusiv für Macianer herauskommt. Nanosaur 2: Hatchling führt das beliebte Dinosaurier-Spektakel aus Teil 1 mit deutlich anspruchsvollerer (und die Hardware forderndere) Grafik fort und soll bereits im März zunächst als Download-Version (25 US-Dollar), dann auch auf CD (36 US-Dollar) erhältlich sein. Wie uns Pangea-Chef Brian Greenstone mitteilte, wird es auch eine Demoversion geben, einerseits als Teil der 95 MB großen Vollversion, bei der dann ohne den erforderlichen kostenpflichtigen Code nur wenige Level freigeschaltet sind, oder alternativ als eigenständige Demo, für die lediglich 25 MB auf den Mac herunterzuladen sein werden. Bei der Gelegenheit erfuhren wir von Greenstone, dass eine eingedeutschte Version eher unwahrscheinlich ist - auf Grund des neuen Jugendschutzgesetzes kostet es bereits einige 1000 Euro alleine für eine Alterseinstufung des Spiels. Da auch viele begeisterte Mac-Spieler auf dem Verkaufsmarkt letztlich einen nur kleinen Anteil ausmachen, lohnt sich dieser Aufwand voraussichtlich nicht. Aber gehen wir einmal davon aus, dass Nanosaur 2 auch ohne Übersetzung und bei schon geringen Englischkenntnissen ordentlich Spaß machen wird. Zudem unterstützt Nanosaur 2 spezielle Rot/Blau- oder LCD-3D-Brillen, von denen eine sogar im Lieferumfang des Spiels enthalten ist.

Info: Pangea Software

---

Ubisoft: Beyond Good & Evil nicht für den Mac

Eines der besten aktuellen Action-Adventures, das auf der JADE-Engine (Prince of Persia) basierende "Beyond Good & Evil" aus der Feder von Rayman-Entwickler Michel Ancel, wird nicht auf die Mac-Plattform übertragen. Das teilte Ubisoft auf Anfrage Macwelt.de mit. Bedauerlich, denn das bunte Game um die Abenteuer-Reporterin Jade hat viel zu bieten, was auch ein Macianer-Herz erfreuen würde. Vor dem Hintergrund der Bedrohung des Planeten Hillys durch bösartige Aliens, den DomZ, und einer immer offenkundiger werdenden Regierungsverschwörung fegt die hübsch anzusehende Reporterin mit Fotokamera und Energiewaffen ausgerüstet im Tomb-Raider-Stil durch komplexe Level und bietet neben Rätseln und Action auch Schleichpassagen, Herausforderungen an die Geschicklichkeit sowie witzige Mini-Spiele, die voll und ganz in das Gesamtgeschehen integriert sind. Ihr zur Seite steht anfangs der sprechende Schwein Pey'J, später der Muskel bepackte Geheimagent Double-H. Das Spiel lässt sich wahlweise in fünf Sprachen ausführen (was jeweils bei Spielstart für jeden Speicherpunkt aus neu wählbar ist) und bietet zahlreiche Anspielungen auf populäre Spiele oder Filme wie Matrix. Trotz guter bis hervorragender Kritiken, bei denen lediglich die manchmal ungeschickte Kameraführung negativ auffiel, war das Spiel am Markt kein Erfolg und wurde schnell zum Budget-Preis angeboten. Vermutlich auch deshalb wird es keine Mac-Version geben. Wer über einen Windows-PC oder eine Konsole wie die Playstation 2 oder Xbox verfügt, kann trotzdem mit Jade auf Alien-Jagd und Verschwörer-Enthüllung gehen.

Info: Ubisoft

---

Star Trek: Elite Force II wird ausgeliefert

ASH liefert ab sofort den Nachfolger des erfolgreichen Star Trek Elite Force (Mac-Port: Aspyr) in einer deutschen Version aus. Das Spielprinzip des grafisch opulenten Firstperson-Shooters mit Adventure-Elementen ist das gleiche geblieben: Es gibt zahlreiche Missionen zu erfüllen und zwischendurch kann der Trek-Fan sich am Detailreichtum der Sternenflottenakademie erfreuen, die sehr akkurat und detailliert mit dem in der Fernsehserie definierten Star-Trek-Universum harmoniert. Natürlich gibt es neue Waffen, Gegner und Missionen: Jean Luc Picard persönlich rekrutiert den Spieler für die Enterprise, auf der dieser mit einer Vielzahl an gefährlichen Situationen konfrontiert wird. ASH gibt als Minimalanforderung einen 733 MHz-Prozessor, 256 MB freies RAM, Mac-OS 9.2.2 beziehungsweise Mac-OS X 10.1 oder neuer und eine 3D-Karte mit mindestens 32 MB VRAM an. Kostenpunkt: 50 Euro.

Info: ASH-Seite für Star Trek: Elite Force II

0 Kommentare zu diesem Artikel
919832