2201740

Macwelt Special: Willkommen in der Cloud

10.06.2016 | 14:04 Uhr |

iCloud und Konsorten sind sehr praktisch. Neben zahlreichen Vorteilen sind mit Clouddiensten aber auch einige Bedenken verbunden.

Skeptiker werfen gerne in die Diskussion ein: "Es gibt keine Cloud. Wenn du dort Daten speicherst, dann speicherst du sie nur auf dem Computer eines anderen." Technisch gesehen mag das richtig und eine gewisse Zurückhaltung angebracht sein, nicht alle Daten müssen auch jederzeit in die Cloud. Doch ist Cloud-Computing weit mehr als das Anvertrauen seiner persönlichen Dokumente an einen Dritten.

Insbesondere nützt Apple seine Rechenzentren dazu, mit seinem Service iCloud das "Missing Link" zwischen OS X und iOS zu liefern. Die beiden Betriebssysteme für stationäre und mobile Macs einerseits und die ultramobilen Smartphones und Tablets andererseits teilen sich zwar eine gemeinsame Basis, müssen aber ähnliche Bedürfnisse auf vollkommen unterschiedlichen Plattformen bedienen. Mit Funktionen wie Continuity und Handoff überbrückt Apple via iCloud die Kluft zwischen beiden Welten, es soll egal sein, mit welchem Gerät man seine Dokumente bearbeitet oder Medieninhalte genießt. Das geht eben nur, wenn man Teile seiner digitalen Infrastruktur auf die Computer eines anderen auslagert.

Nicht erst seitdem der Whistleblower Edward Snowden verraten hat, wie sich Geheimdienste Zugang zu vertraulichen Daten verschaffen, haben Anwender Bedenken, iCloud und andere Dienste zu nutzen. Gewiss ist in Sachen Sicherheit und Verschlüsselung noch Luft nach oben, doch macht Apple von der einen zur anderen Betriebssystemversion deutliche Fortschritte. Wer nun aber darauf angewiesen ist, dass selbst unter seltenen Umständen seine Daten sicher in der Cloud gespeichert bleiben, muss sich seinen Anbieter besonders unter diesen Gesichtspunkten auswählen. Oder darauf achten, grundsätzlich nur vorher verschlüsselte Dokumente auf die Computer der anderen zu lassen.

Es spricht auch nichts dagegen, in bestimmten Fällen eine eigene Cloud zu errichten, sei es als einfaches Datencenter für den Haushalt oder als raffiniertere Synchronisationslösung für mehrere auch mobile Anwender.

All das und welchen Nutzen man von der Cloud in ganz banale Fällen hat, etwa beim Sichern der Urlaubsfotos, davon berichtet unser Special "Willkommen in der Cloud". Das wir natürlich über einen Clouddienst anbieten...

Das Special erhalten Sie am Freitag Nachmittag in unserer App Macwelt für iPhone und iPad für 2,99 Euro als In-App-Kauf. Abonnenten von Macwelt Plus können das Special ohne weitere Kosten von unserer Website laden. Wir wünschen viel Lesevergnügen!

0 Kommentare zu diesem Artikel
2201740