873790

Macwelt erhebt "Brand Awareness 2000 Mac & Publishing"

14.09.2000 | 00:00 Uhr |

Die Macwelt, Europas größtes Mac- und Publishing-Magazin präsentiert in diesem Jahr zum vierten Mal die Marken-Image-Studie "Brand Awareness 2000 Mac & Publishing" für Hard- und Softwareprodukte. Als Studie für den Mac- und Publishing-Bereich ist sie einzigartig in diesem Marktsegment. Auf der Basis einer Leserumfrage wurden 2.733 Macwelt-Leser zu Markenbekanntheit, Markenimage und Marktpotenzial von insgesamt 17 Produktbereichen befragt. Gesamtsieger im Hardware-Bereich wurde der Druckerhersteller Epson. Im Softwarebereich setzten die Befragten Adobe in Sachen Marken-Image auf Platz Eins.

Die insgesamt 2.733 Leser wurden per interaktivem Fragebogen auf CD-ROM im Zeitraum von Februar bis Ende April 2000 befragt. Die Ergebnisse der Marken-Image-Studie sind von besonderer Aussagekraft, da sie die Meinungen von Nutzern repräsentiert, die in ihrem Arbeitsbereich mit den Produktgruppen direkt in Berührung kommen und diese professionell nutzen. Zudem gibt die "Brand Awareness 2000 Mac & Publishing" Entscheidern auch in diesem Jahr erneut wettbewerbsrelevante Daten und Fakten an die Hand, mit deren Hilfe sie das Wettbewerbsumfeld sichten und die Markenpositionierung überprüfen können.

In der Softwaregruppe wurden Webdesigner-Programme, Zeichen- und Bildbearbeitungsprogramme sowie Multimediatools auf Markenbekanntheit und -Image getestet. Gesamtsieger wurde Adobe. Das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop gilt bei den Macwelt-Lesern vor allem als kompatibel zu anderer Software, es ist leicht bedienbar und vor allem nützlich und problemlösend. Für jede Kategorie kürten die Macwelt-Leser einen weiteren Einzelsieger: Als Qualitätsprodukt bewerten die Leser das Layoutprogramm Xpress von Quark. Für neueste Technologie stehen die Multimedia- und Autorenprogramme Director und Dreamweaver von Macromedia. In der Produktkategorie der Webdesigner-Programme überzeugte Bare Bone durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Hardware-Bereich wurden neben Monitoren und Scannern dieses Jahr erstmals auch DVD-Lauf-werke und Personal Digital Assistents (PDAs) ins Rennen geschickt. Epson wurde in der Produktgruppe Tintenstrahldrucker Gesamtsieger: Sie stehen für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und Zuverlässigkeit. Als Qualitätsprodukt gelten die Scanner von Hewlett-Packard. Nach dem Votum der Befragten wurde Sony in der Produktgruppe der DVD-Player zum erfolgreichen Unternehmen gekürt. Durch gute Supportleistung fiel Agfa mit seinen A3-Farbdruckern auf. Und die kleinen tragbaren Computer von 3Com und Palm stehen laut BA 2000 für neueste Technologie. Sympathie-Träger ist Apple in der Produktgruppe der Tintenstrahldrucker. Immer wichtiger werden beim Markenbild Gesundheitsaspekte: Hier geben die Macwelt-Leser Sony mit seinen strahlungsarmen Monitoren die meisten Punkte.

Info: Macwelt-Anzeigenabteilung, Telefon 0 89/360 86-339

0 Kommentare zu diesem Artikel
873790