891722

Macwelt exklusiv: Legale Mac-Hacks

13.06.2002 | 15:32 Uhr |

Als es neu war, waren alle recht angetan: Disk Burner, eine Systemkomponente von Apple, kann seit geraumer Zeit direkt aus dem Betriebssystem heraus Daten auf CD brennen. Die Neuerung hat nur einen Haken - ob der eigene Brenner vom System erkannt wird, ist keineswegs sicher. Oft genug stellt man enttäuscht fest, dass das eigene nagelneue Gerät nicht auf der Liste der auserwählten Geräte steht. Doch damit muss man sich nicht abfinden. Häufig genügt es, einige wenige Zeilen Code zu ändern, und schon brennt das Mac-OS Daten auf offiziell nicht unterstützten Brennern.
Auch bei vielen anderen Peripheriegeräten und bei vielen Systemkomponenten muss man nicht gleich resigniert aufgeben, für viele Probleme haben findige Hacker einen Weg gefunden, wie es doch geht. Macwelt berichtet in der aktuellen Ausgabe über die wichtigsten Hacks für System, Programme und Peripherie und erklärt, wie man vorgehen muss und welche Sicherheitsmaßnahmen man vorher ergreifen sollte. Besonders praktisch: Alle notwendigen Tools befinden sich auf der Heft-CD, so dass man gleich loslegen kann. sh

0 Kommentare zu diesem Artikel
891722