961770

Macworld Expo: Acht-Core Mac Pro und Cinema Displays mit DRM?

27.12.2006 | 13:15 Uhr |

Für Apple-Fans beginnt das neue Jahr mit einem Highlight: der Macworld im Moscone Center in San Francisco. Vom 9. bis 12. Januar könnte Apple hier lang herbeigesehnte Produkte, etwa ein Apple-Handy, und weitere Überraschungen vorstellen.

Kommt mit der Acht-Core-Mac?

Mit Spekulationen zu Intels Clovetown-Chip macht AppleInsider den Anfang - Apple könnte den günstigen Quad-Core-Chip in seinen Mac Pros anbieten, schreibt die Internetseite . Die Xeon-CPU (E5335) bringt eine Rechenleistung von 2,0 GHz mit und kostet nur 690 US-Dollar. Der Prozessor kommt mit einem L2-Cache von acht Megabyte und einem Front-Side-Bus von 1333 MHz. Der kleinste Xeon-Chip derneusten Generation, die Intel für Februar angekündigt hat, kostet damit soviel wie der aktuelle Dual-Core Woodcrest-Chip mit 2,66 GHz. AppleInsider sieht den Mac-Hersteller mit Hilfe des günstigten Xeon E5335 einem Mac Pro mit acht Cores deutlich näher. Durch die Kombination zweier Quad-Cores könnte Apple einen Profi-Mac mit acht Cores anbieten. Das Top-Modell der neuen Serie mit 2,66 GHz (E5355) hat einen Preis von 1172 US-Dollar.  

Cinema Displays mit HDMI-Schnittstelle

Mit überarbeiteten Cinema Displays wartet die Gerüchteseite MacRumors auf . Von nicht genannten Tipp-Gebern will die Seite erfahren haben, dass Cupertino seine neuen Displays mit einem HDMI-Anschluss ausstattet. HDMI (High-bandwidth Digital Content Protection) ermöglicht die Kontrolle über die Wiedergabe von Kopiergeschützten Filmen. Das DRM für Videos könnte Apple Rückenwind bei der Eroberung Hollywoods geben. Bisher zögern die Studio-Bosse mit dem Verkauf ihrer Filme über den iTunes Store. Apples Streaming-Lösung "iTV" soll ebenfalls über eine HDMI-Schnittstelle verfügen. Zu guter Letzt, spekuliert die Webseite über eine in den künftigen Cinema Displays integrierte iSight.

0 Kommentare zu diesem Artikel
961770