893826

Macworld Expo kehrt nach Boston zurück

09.10.2002 | 12:34 Uhr |

New York wurde auf die Dauer zu teuer: Die Sommerausgabe der Messe zieht 2004 in die Hauptstadt von Massachusetts zurück.

München/Macwelt - Nach einem Bericht der Business Today hat die Messegesellschaft IDG World Expo beschlossen, die Sommerausgabe der Macworld Expo ab 2004 zurück nach Boston zu verlegen. Die letzte derartige Messe hatte in Massachusetts 1998 stattgefunden, bevor sie ins Jarvits-Center nach New York umgezogen war. Der Hauptgrund für den Umzug in den "Big Apple" waren Umbauarbeiten am Messezentrum in Boston, zudem mangelte es der Stadt an Hotelbetten.
Boston hat seitdem ein neues Messezentrum errichtet, in dem bislang nur eine handvoll kleinerer Veranstaltungen ihr Heim gefunden hatten. In der Zwischenzeit wuchsen die Hotelkapazitäten auch um 3.000 Betten. Von der Rückkehr der Macworld Expo, die rund 64.000 Besucher anziehen soll, versprechen sich die Stadtväter einen Geldregen von mehreren zehn Millionen Dollar in die maroden Kassen der Kommune. Bei den Hallenmieten waren die Betreiber des neuen Messezentrums IDG World Expo wohl erheblich entgegen gekommen, im Sommer spekulierte gar die New York Post darüber, dass der Macworld Expo das Messezentrum kostenlos zur Verfügung stehen könnte.
Den Quellen der Business Today zufolge hat IDG World Expo CEO Charlie Greco die Entscheidung über die Rückverlegung bereits letzte Woche gefällt, mit der offiziellen Ankündigung rechnet das Blatt am 17. Oktober. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
893826