1001966

Macworld-Keynote kostet jetzt 1.700 Dollar

12.09.2008 | 09:25 Uhr |

Apple will laut einem Bericht in Zukunft nur noch besonders zahlungskräfte Macworld-Besucher in die Keynote lassen

Das wohl traditionellste Apple-Event mit Neuvorstellungen ist jeden Januar die Macworld Expo in San Francisco. Auch im Jahr 2009 soll es auf der Messe eine Eröffnungs-Keynote von Steve Jobs geben, die dieses Mal aber offenbar nur besonderen Gästen vorbehalten sein soll: Der Veranstalter lässt nur Inhaber eines Platin-Tickets in den Präsentationssaal der Keynote, die sich dann zur versammelten Presse gesellen können.

Andere Pässe bieten lediglich Zugang zu einem Kinosaal, in dem der Veranstalter die Präsentation live auf einer Leinwand zeigt. In den letzten Jahren hatten sich noch Schlangen vor dem Eingang des Moscone Centers gebildet, da jeder mit einem Ticket an der Keynote teilnehmen konnte, solange noch Platz war. Der Platin-Pass kostet schon für Frühbesteller stolze 1.695 US-Dollar, die Registrierung ist ab sofort möglich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001966