958924

Macworld: Rosetta ist deutlich schneller geworden

10.11.2006 | 12:26 Uhr |

Was Apple mit dem jüngsten Betriebssystemupdate auf Mac-OS X 10.4.8 versprochen hat, konnten unsere Kollegen von Macworld im Labor verifizieren: Rosetta, die PPC-Emulation in der Intel-Variante des Betriebssystems, ist deutlich schneller geworden.

Der Test der Ende Oktober herausgekommenen Macbooks Pro mit Intel Core 2 Duo Prozessor stellte Performance-Sprünge in den Photoshop- und Benchmark-Tests fest, die sich vorwiegend auf das Betriebssystem zurückführen lassen. Die Benchmarks lifern um 3 Prozent bis 36 Prozent bessere Ergebnisse. So hatte vor Veröffentlichung von Mac-OS X 10.4.8 der 2.66 GHz schnelle Mac Pro Quad Xeon schlechter Ergebnisse bei den Tests mit Photoshop und Word aufzuweisen als ein iMac G5, mittlerweile arbeitet das nicht native Photoshop unter Mac-OS X 10.4.8 auf den Intel-Macs schneller als auf dem iMac G5. Eine native Version der Creative Suite für Intel-Macs kommt voraussichtlich im April 2007, der Zeitpunkt für die Veröffentlichung einer Universal Binary von Microsoft Office steht noch in den Sternen.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
958924