969140

Macworld testet Parallels Desktop

07.05.2007 | 16:16 Uhr |

Die amerikanische Macworld hat Parallels Desktop einem Test unterzogen. Die Virtualisierungslösung stellt den Tester dabei in den meisten Punkten zufrieden.

Tester Rob Griffiths hat den Release Candidate 3, Build 3170 getestet . Redakteur Griffiths hebt hervor, dass die Installation von Windows unter Parallels einfacher sei als auf einem wirklichen PC. Um Windows XP oder das aktuelle Vista zu installieren, benötige der Parallels-Nutzer nur wenige Mausklicks, so Griffiths.

Lobend erwähnt wird ebenfalls die Drag-and-Drop Unterstützung von Parallels: Dateien tauscht Griffiths im Test problemlos zwischen Windows und Mac-OS X aus. Einen Abzug in der Wertung erhält Parallels allerdings dafür, dass es die beiden Prozessorkerne von Core 2 Duo Prozessoren nicht nutzen kann. Auch für die meisten Spiele ist die Grafikdarstellung zu langsam, so der Macworld-Tester.

Weiteres Manko im Test ist die fehlende Unterstützung von Geräten an der Firewire-, Bluetooth- oder Expresscard-Schnittstelle. Insgesamt vergibt der Macworld-Tester Parallels eine gute Note: Die Softwarelösung erhält 4,5 von 5 möglichen Punkten.

Info: Parallels

0 Kommentare zu diesem Artikel
969140