968102

Macworld testet VM Ware Fusion

19.04.2007 | 15:25 Uhr |

Die Virtualisierungslösung VM Ware Fusion befindet sich noch im Betastadium. Die Kollegen der Macworld haben die vorläufige Programmversion einem Kurztest unterzogen.

© VM Ware

Macworld stellt fest , dass Fusion 19 verschiedene Windows-Versionen unterstützt: Die Spannbreite reicht von Windows 3.1 bis hin zu Vista. Tester Rob Griffiths lobt das Konzept der "Virtual Appliances". Das sind von VM Ware bereitgestellte Pakete aus einem Betriebssystem und ausgewählten Programmen.

Mit der Geschwindigkeit zeigt sich der Macworld-Redakteur zufrieden, Arbeiten mit den Office-Programmen Word und Excel sei problemlos möglich. Den Austausch zwischen Mac-OS und Windows bemängelt Griffiths allerdings, das sei deutlich schwieriger als beim Konkurrenten Parallels. Negativ fällt die fehlende Unterstützung von Firewire auf, ein Grafiktablett von Wacom funktioniert im Test nicht.

Bislang hat VM Ware noch nicht bekannt gegeben, wann die finale Version von Fusion erscheinen wird. Die Betaversion ist als kostenloser Download erhältlich.

Info: VM Ware

0 Kommentare zu diesem Artikel
968102