1934088

Magine Web-TV startet mit 60 Sendern

17.04.2014 | 15:13 Uhr |

Als kostenlose öffentliche Beta kann man ab sofort das Web-TV-Angebot von Magine verwenden. Wir haben ihn uns am Mac und am iPad angesehen.

Der schwedische Anbieter Magine startet ab sofort mit einer kostenlose Testphase seines Internet-Fernsehdienstes. Wir haben einen ersten Blick auf diesen Dienst geworfen. Magine umfasst derzeit 65 Sender, sehr viele davon sind allerdings ohnehin frei verfügbare öffentlich-rechtliche Sender wie ARD , ZDF und die Dritten wie MDR , BR oder NDR und WDR . Eventuell wird Magine die öffentlich-rechtlichen Sender als kostenloses Paket anbieten, zumindest sind diese in einem der beiden aufgeführten Pakte als „Magine Free“ (beinhaltet 42 Sender) bezeichnet. Im zweiten Paket „Magine Access“ sind 23 Sender versammelt, von den üblichen Privatsendern bis hin zu Aljazeera oder Comedy Central .

Erster Test von Magine

Anmelden kann man sich über seinen Facebook- Google-Plus- oder Twitter-Account sowie über eine E-Mail-Adresse. Am Mac startet man den Dienst über einen Webbrowser. Damit man am Mac Fernsehen kann, muss man zunächst das Plug-in Silverlight installieren. Das Menü von Magine ist simpel aufgebaut und selbsterklärend. Allerdings fehlen noch einige Funktionen wie Timeshift, mit dem man einen Film anhält und später an de Stelle wieder fortsetzt. Auch eine Aufnahme der Sendungen ist nicht möglich. Für das iPad gib es ebenfalls eine App, diese bietet eben so viel beziehungsweise wenig Funktionen wie die Browser-Variante. Die Bildqualität ist noch verbesserungswürdig, aber ausreichend für die Darstellung an einem Macbook beziehungsweise einem iPad . Magine bedient sich übrigens augenscheinlich nicht an den Internetstreams der jeweiligen Sender, sondern speist diesen Stream selber ein. Zumindest deutetet ein anderes Senderlogo bei unser Stichprobe von ZDF drauf hin: Bei dem Internet-Stream von ZDF ist dieser Orange , bei Magine dagegen Weiß .

Unsere Einschätzung

Als Zweitfernseher zu Hause oder auf Reisen ist Magine eine komfortable Wahl. Die Bedienung gelingt sehr leicht, die Bildqualität ist ausreichend gut für kleine Bildschirme. Es hängt nun nur am Preis, wie attraktiv dieser Dienst letztendlich ist. Für die kostenlose Testphase ist dieser Dienst aber auf jeden Fall empfehlenswert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1934088