886418

Mah-Jongg für den Palm

24.07.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Soft- ("Pocket Quicken") und Hardwarelösungen ("Gotype"-Tastatur) für Palm-Handhelds spezialisierte US-Company Landware hat das alte chinesische Brettspiel Mah-Jongg auf das Palm-OS portiert. Grundlage ist die populäre PC-Version "Shanghai" von Activision, deren Grafik und Layouts Landware in Lizenz genommen hat. Mehr als 100 verschiedene Pyramidenformen von kinderleicht bis höllisch schwer sind laut Anbieter enthalten, weitere kann man selbst entwerfen. Außerdem stehen zehn verschiedene Sätze Spielsteine zur Auswahl, die man optional installieren kann.

"Shanghai Pocket Essentials" läuft auf Palm-kompatiblen PDAs mit Betriebssystemversion ab 2.2. Richtig Freude kommt allerdings erst mit einem Farbdisplay auf. Der hoch auflösende Modus (32o x 320 Pixel) von Sony und Handera wird jedoch nicht unterstützt. Das Spiel kostet knapp 20 Dollar, eine Demoversion ist kostenlos erhältlich. Wem das zu teuer ist, der kann alternativ das fünf Dollar preiswertere, dafür weniger luxuriöse "Mahjongg" von Astraware in Erwägung ziehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
886418