1457755

Mal etwas andere Digitalkameras

13.11.2003 | 15:45 Uhr |

Wir haben uns auf die Suche nach etwas anderen Digitalkameras gemacht, die sich gut zum verschenken eignen. Das Spektrum reicht vom USB-Stick mit Kamera über einen Nachbau der Leica M3 bis zu einer günstigen Unterwasserkamera.

Designerknipse Fuji Digital Q1

Die APS-Designerkamera Nexia Q1 hat mit der Digital Q1 eine digitale Schwester bekommen. Die 2-MP-Kamera mit fester Brennweite bietet einen 8 MB großen internen Speicher und zusätzlich einen Steckplatz für eine xD Picture Card.
130 Euro, Fuji www.fujifilm.de

Runde Sache: Minox DD1

Wie eine Stoppuhr wirkt die kleine und runde Minox DD1 . Im Vordergrund steht bei dieser 2-MP-Kamera ihr Aussehen, die eingebaute Technik reicht für Schnappschüsse. 32 MB Speicher sind eingebaut, zudem muss die 120 Gramm leichte Kamera ohne LC-Display auskommen.
180 Euro, Minox www.minox.de

Liebling, ich habe die Kamera geschrumpft: Minox Digital Classic Camera Leica M3 2.1

Den alten Klassiker Leica M3 schrumpft Minox um die Hälfte und packt ins Innere eine 2-MP-Digitalkamera mit Fixfokus-Optik ein. Die nur 7 x 5 x 4 cm große Kamera wiegt knapp 100 Gramm und bietet einen 32 MB großen Speicher.
260 Euro, Minox www.minox.de

Edle Noblesse Leica D-LUX

Darf es etwas exklusiver sein? Dann ist die Leica D-LUX ein würdiger Ersatz für den Pelzmantel. Die 3-MP-Kamera ist in einem schicken eloxierten Aluminiumgehäuse gepackt. Und wie es sich für ein Luxusobjekt ziemt, sind auch Extrawünsche möglich. So kann man seinen Namen in die Kamera eingravieren lassen und aus einer Kollektion von fünf Ledertaschen wählen. Auch gibt es einen "Leica Pass", der eine Garantieverlängerung ermöglicht. Auch bei selber verschuldeter Beschädigung bekommt man Ersatz. Bei all der Noblesse sind technische Details eher lästig. Diese währen ein 3-faches Zoomobjektiv (entspricht 35-105 mm bei Kleinbild), ein SD-Kartensteckplatz sowie eine mitgeliefete 64 MB große Speicherkarte.
900 Euro, Leica www.leica-camera.de

Flachmann 1: Kyocera Finecam SL 300R

Gerade mal 1,5 cm ist die Kyocera Finecam SL 300R flach, trotzdem beherbergt diese Kamera ein 3-faches Zoomobjektiv. Dieses kann man gar schwenken. Mit dem RTUNE-Signalprozessor ausgestattet soll die 3-MP-Kamera laut Kyocera schnell arbeiten. Die Kamera kommt mit einem SD-Kartensteckplatz, eine 16 MB große Karte ist bereits mitgeliefert.
400 Euro, Kyocera www.kyocera.de

Flachmann 2: Casio Exilim EX-M20

Casio ist ein Flachmann-Spezialist und hat eine ganze Reihe sehr schmaler Digitalkameras im Angebot. So beispielsweise die EX-M20. Mit gerade mal 8 x 5 x 1 cm passt diese 2-MP-Kamera mit Fixfokus-Objektiv in jede Jackentasche. Neben Fotografieren kann man mit dem Winzling auch MP3-Lieder hören.
320 Euro, Casio www.casio.de

Flachmann 3: Minolta Dimage X20

Minolta hat wie Casio eine ganze Reihe von sehr flachen Digitalkameras im Angebot. Den Einstieg macht die 9 x 7 x 2,4 cm große Dimage X20. Diese ist zwar doppelt so breit wie die Casio Exilim EX-M20, bietet dafür aber ein 3-faches optisches Zoom. Auf eine SD-Card speichert die 2-MP-Kamera die Bilder.
230 Euro, Minolta www.minolta.de

USB-Fotostick: Phillips Key 008

Einen USB-Stick im Magnesiumgehäuse mit eingebauter Kamera kommt von Phillips. Der Knirps speichert die 640 x 480 Pixel Bilder in seinen 128 MB großen Speicher. Am Mac angeschlossen erscheint der Speicherinhalt als Festplattensymbol auf dem Schreibtisch.
150 Euro, Phillips www.phillips.de

Streichholzschachtelgroße Spypen luxo

Mit den Ausmaßen einer Streichholzschachtel ist die im Aluminiumgehäuse gepackte Spypen luxo eine äußerst kleine Kamera. Mit der technischen Ausstattung von 640 x 480 Pixel großen Fotos und 8 MB eingebautem Speicher genügt er zwar nur geringen Ansprüchen, ist als günstige Zweitkamera aber eine gute Ergänzung.
65 Euro, Spypen www.spypen.de

Zippo macht Fotos: Spypen qx.o

Im sehr ähnlichen Gewand wie das Zippo-Benzinfeuerzeug kommt die Spypen q.xo. Fotos schießt sie mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel und schreibt sie in einen 16 MB großen Speicher.
110 Euro, Spypen www.spypen.de

Outdoor und Sport: Ricoh Caplio 300G

Spritzwasser und Staub machen der Ricoh Caplio 300G nichts aus. Das Gehäuse der 3-MP-Kamera entspricht dem JIS-Schutzgrad 6 für Staub und 7 für Wasser. So geschützt kann man mit der Kamera sogar bis zu einem Meter unter Wasser bis zu 30 Minuten lang fotografieren. Damit man die Kamera auch mit Handschuhen bedienen kann, hat sie extra große Bedienelemente. Die Kamera bietet ein 3-faches optisches Zoomobjektiv.
430 Euro, Ricoh www.ricoh.de

Auf Tauchstation mit der Spypen atol 2.1

Eine günstige Unterwasserkamera bietet Spypen mit der atol 2.1 an. Diese 2-MP-Kamera bietet einen 3-fachen Digitalzoom und einen 8 MB großen eingebauten Speicher. Zudem lässt sich eine SD-Card nachrüsten.
280 Euro, Spypen www.spypen.de

Sony geht tauchen: Cybershot DSC-U60

Wasserdicht und Stoßfest ist die Cybershot DSC-U60, die in der gleichen Preisklasse wie die Spypen atol 2.1 liegt. Die Kamera im Rasierapparat-Look bietet einen 2-MP-Bildsensor und einen 8 MB großen Memory Stick.
300 Euro, Sony www.sony.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
1457755