869077

Malware: Monat der Viren-Bugs

02.04.2007 | 17:07 Uhr |

Nachdem es seit letzten Sommer bereits Monate der Browser-, Kernel-, Apple- oder PHP-Bugs gegeben hatte, haben Virenforscher von McAfee am Wochenende einen Monat der Viren-Bugs angekündigt, in dem Fehler in Malware veröffentlicht werden sollen.

W32 / Sircam-A Sicherheit Totenkopf
Vergrößern W32 / Sircam-A Sicherheit Totenkopf

Viren, Würmer und Trojanische Pferde enthalten oft Programmierfehler, die ein ordentliches Funktionieren der Malware vereiteln. Wie Craig Schmugar von McAfee AVERT im Blog der Virenforscher schreibt, müssten sie täglich ungezählte Stunden darauf verschwenden fehlerhafte Schädlinge zu analysieren, die einfach nicht machen, was sie sollen. Sie vergeudeten die meiste Zeit mit der Malware, auf die deren Programmierer offenkundig die wenigste Zeit verwendet hätten.

Daher hat er einen "Monat der Bug Bugs" angekündigt, in dem McAfee Fehler in digitalen Schädlingen und Wege zur Optimierung von Malware aufzeigen wollen. Dies sei durchaus sinnvoll, da man die Lernfähigkeit der Virenschreiber nicht unterschätzen dürfe. Wenn die Virenforscher einen Fehler beseitigen könnten, dürften auch die Malware-Programmierer dazu in der Lage sein. Man müsse auf nachfolgende, korrigierte und verbesserte Versionen fehlerträchtiger Schädlinge vorbereitet sein.

Er sei sich durchaus bewusst, so Schmugar, dass dieses Thema kontrovers betrachtet werden könne. Der eine oder andere Kollateralschaden sei durch den Monat der Viren-Bugs zu erwarten, müsse jedoch hingenommen werden. Der letzte Satz seines Postings verdeutlicht, dass es sich nicht um einen Scherz handelt. Schmugar schreibt, der Monat der Viren-Bugs beginne am 1. Mai, also genau einen Monat nach dem 1. April.

0 Kommentare zu diesem Artikel
869077