1043635

Halbleiter-Markt erholt sich mit Rekordzuwachs

10.12.2010 | 07:25 Uhr |

Der Markt für Halbleiter hat sich in diesem Jahr von der weltweiten Krise erholt und einen Rekordzuwachs verzeichnet

48-Kern-Chip 2
Vergrößern 48-Kern-Chip 2

Insgesamt sei der Umsatz um 31,5 Prozent auf 300,3 Milliarden Dollar gestiegen, teilten die Marktforscher von Gartner am Donnerstag mit. "Der Halbleitermarkt wurde 2010 von der aufgestauten Nachfrage getrieben", sagte Gartner-Forschungsdirektor Stephan Ohr. Zugleich hätten System-Hersteller mit Lieferproblemen zu kämpfen gehabt. Auch für 2011 erwarten die Marktforscher ein Rekordjahr.

Nach einem Rückgang von 10 Prozent im Jahr 2009 legte der Umsatz 2010 um 71,9 Milliarden Dollar zu und markiert damit den größten Dollar-Zuwachs in der Geschichte, hieß es. Überhaupt sei der weltweite Umsatz der Branche nur dreimal in der Vergangenheit um mehr als 30 Prozent gestiegen, und zwar 1988, 1995 und im Jahr 2000.

Mit einem Anteil von 13,8 Prozent führt Intel zum 19. Mal in Folge den weltweiten Chipmarkt an. Intel habe von einer kräftigen Nachfrage nach Personal Computern profitiert. Im dritten Quartal habe sich die Nachfrage unter den privaten Verbrauchern allerdings wieder verlangsamt, vor allem das Geschäft mit den bislang sehr populären Netbooks sei enttäuschend verlaufen. Direkt hinter Intel rangieren mit einigem Abstand Samsung Electronics (9,4 Prozent), Toshiba (4,1 Prozent Marktanteil) und Texas Instruments (4,1 Prozent). Neu in der Liste der Top 10 ist Renesas Electronics auf dem fünften Platz, die im April mit NEC Electronics fusionierten und auf einen Marktanteil von 3,5 Prozent kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1043635