1234349

iOS verliert an Marktanteilen - Android legt zu

16.11.2011 | 09:47 Uhr |

Laut einer Studie der Marktforscher von Gartner hat Apples iOS an Marktanteilen verloren, während Android kräftig zulegte und über die 50-Prozent-Schwelle stieg

iOS5 Icon
Vergrößern iOS5 Icon

Im dritten Quartal 2011 erreichte das Google-Betriebssystem Android demnach einen Anteil von 52,5 Prozent, vor einem Jahr waren es noch 25,3 Prozent gewesen. iOS ist im gleichen Zeitraum leicht von 16,6 Prozent auf 15 Prozent Marktanteile gefallen. Während das iPhone jedoch das einige Smartphone mit iOS ist, läuft Android auf einer ganzen Armada von Mobiltelefonen. Apple legte von 13,5 Milliionen verkauften iPhones im dritten Quartal 2010 auf 17,3 Millionen Geräte ein Jahr später zu, die Verkaufszahlen von Android-Handys hat sich im gleichen Zeitraum von 20,5 Millionen auf 60,5 Millionen Stück nahezu verdreifacht.

Gartner-Analystin Roberta Cozza erklärt den Erfolg des Google-Betriebssystems: "Android hat von einem größeren Angebot für den Massenmarkt ebenso profitiert wie von einem schwächeren Konkurrenzumfeld und dem Fehlen von aufregenden neuen Produkten für alternative Betriebssysteme wie Windows Phone 7 und RIM." Auch für den Rückgang von Apples Marktanteilen gibt es eine Erklärung: "Der Marktanteil von Apples iOS litt unter verzögerten Anschaffungen, als die Kunden auf das neue iPhone warteten."

Nach Herstellern betrachtet, hält Nokia noch immer den größten Marktanteil, dieser ist jedoch von 28,2 auf 23,9 Prozent gefallen. Samsung auf dem zweiten Platz legte leicht von 17,2 auf 17,8 Prozent zu, während der Dritte LG von 6,6 auf 4,8 Prozent Marktanteil fiel. Auf dem vierten Platz steht Apple, mit von 3,2 auf 3,9 Prozent gesteigertem Marktanteil.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234349