1235092

Marktforscher IDC: Windows Vista schafft in Europa 50.000 neue Jobs

15.09.2006 | 11:07 Uhr

Microsofts bestimmt kommendes Betriebssystem Windows Vista wird in Europa als Wachstumsmotor der IT-Industrie wirken.

Vista Anwender Aufmacher
Vergrößern Vista Anwender Aufmacher

Über 150.000 IT-Unternehmen in Deutschland, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Polen und Spanien dürften durch Vista im kommenden Jahr einen Umsatz von mehr als 32 Milliarden Euro erzielen, so der Hersteller.

Und Microsoft sattelt noch einen drauf: Insgesamt sollen durch Windows Vista 50.000 neue Jobs in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen und Spanien geschaffen werden. Der Redmonder Riese beruft sich dabei auf eine von ihm in Microsoft in Auftrag gegebene Studie "The Economic Impact of Microsoft Windows Vista", die der amerikanische Marktforscher IDC erstellt hat.

Infolgedessen sagt auch Jürgen Gallmann, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland: "Windows Vista wird der Job-Motor in der IT-Branche." Das Unternehmen gehe davon aus, dass das oftmals verschobene Windows Vista nach einem Jahr in den untersuchten Ländern auf über 30 Millionen PCs installiert sein wird, weltweit auf mehr als 100 Millionen PCs.

In den untersuchten Ländern sollen sich im nächsten Jahr eine Million Arbeitnehmer im IT-Umfeld mit Windows Vista beschäftigen, in Deutschland 320.000, so Microsoft. "Zu diesen IT-Mitarbeitern gehören alle Beschäftigten in Hardware-, Software-, Service- und Vertriebs-Firmen sowie IT-Beauftragte in Unternehmen wie Programmierer, Help-Desk-Mitarbeiter und IT-Manager", schreibt der Vista-Anbieter.

Er fasst die Ergebnisse der Auftragsstudie wie folgt zusammen:

  • In Deutschland werden sich im Jahr 2007 von 1,6 Millionen IT-Mitarbeitern 320.000 mit Windows Vista beschäftigen.

  • Insgesamt entstehen durch Windows Vista 50.000 neue Jobs in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen und Spanien.

  • Für jeden Euro, den Microsoft in Europa mit Windows Vista in 2007 umsetzt, werden IT-Firmen 13 Euro umsetzen, in Deutschland sogar 14,72 Euro. Insgesamt wird der Umsatz der IT-Firmen in den untersuchten Ländern mit Windows Vista 32 Milliarden Euro betragen.

  • Im IT-Bereich profitieren die Hardware-Hersteller am meisten von Windows Vista. Für jeden Euro, den Microsoft mit dem Betriebssystem umsetzt, werden in Deutschland Hardware-Hersteller 7,23, Software-Hersteller 4,86 und Dienstleister 2,63 Euro umsetzen.Windows Vista wird nach einem Jahr weltweit auf mehr als 100 Millionen PCs installiert sein, in den untersuchten Ländern auf über 30 Millionen.

Windows Vista sollte nach mehrfachen Verzögerungen nun eigentlich ab Januar 2007 in den Handel kommen. Mit welchen Neuerungen Windows Vista aufwartet, können Sie bei tecCHANNEL im Artikel Windows Vista: Die wichtigsten Neuerungen nachlesen. ( ComputerPartner /cvi)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Betriebssysteme

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBoosk zum Thema

Software-Shop

Betriebssysteme

0 Kommentare zu diesem Artikel
1235092