1013811

Change Wave: Macbook hilft Apple durch die Krise

20.02.2009 | 10:56 Uhr |

Die Aussichten für die IT-Industrie sind düster wie lange nicht mehr, die Anschaffungspläne für neue Hardware auf einem niedrigen Niveau wie zuletzt 2002.

Macbook Pro 17 Zoll Januar 2009
Vergrößern Macbook Pro 17 Zoll Januar 2009

Apple werde sich durch die Krise aber vor allem dank seiner starken Macbook-Reihe durchmogeln, glauben die Marktforscher von Change Wave Research. Von allen potentiellen Käufern, die sich in den nächsten 90 Tagen ein neues Laptop anschaffen wollen, wählen 30 Prozent ein Modell von Apple, haben die Forschungen des Unternehmens ergeben. Gegenüber dem Vormonat legte Apple dabei um drei Prozentpunkte zu. Im Desktop-Bereich verliert Apple jedoch an Interessenten, nur noch 26 Prozent der Kunden wollen einen Mac, zwei Prozentpunkte weniger als im Vormonat. Dabei sei jedoch zu beachten, dass der Desktop-Markt insgesamt schrumpfe, der Rückgang somit dramatischer sei als er auf dem ersten Blick wirke. Nur noch vier Prozent der befragte 3100 Kunden wollen sich innerhalb der nächsten 90 Tage einen Desktop-Rechner kaufen, ein Prozent weniger als im Vormonat. Weiterhin sechs Prozent der Befragten interessieren sich jedoch für Laptops.

In der gleichen Umfrage fand Change Wave Research heraus, dass Apples Kunden nach wie vor die zufriedensten sind. 81 Prozent der Käufer, die sich in den vergangenen 90 Tagen einen Mac gekauft haben, gaben an, mit ihrem neuen Rechner sehr zufrieden zu sein. Weit dahinter im Ranking haben sich Asus mit 67 Prozent zufriedener Kunden und Acer mit 61 Prozent platziert, es folgen Sony (56 Prozent), Dell (55 Prozent), HP (52 Prozent), Toshiba (52 Prozent) und Lenovo (50 Prozent).

0 Kommentare zu diesem Artikel
1013811