1834962

Massenproduktion von Samsungs flexiblen Displays startet im Oktober

01.10.2013 | 16:43 Uhr |

Aktuellen Gerüchten zufolge werden Samsung und LG in diesem Monat mit der Massenproduktion flexibler Displays beginnen.

Samsung Display und LG Display werden noch in diesem Monat mit der Massenproduktion von biegsamen OLED-Displays beginnen. Das berichtet The Korean Herald unter Berufung auf brancheninterne Quellen. Die Bildschirme sind den Angaben zufolge für den Einsatz in Smartphones vorgesehen. Samsung setzt dabei auf das 5,5-Zoll-Format, während LG mit 4,5-Zoll kleinere Brötchen bäckt.

Laut dem Bericht wird Samsung monatlich etwa 35.000 flexible Displays produzieren können. Bereits im vergangenen Monat hatte Samsung bestätigt, noch in diesem Jahr ein Smartphone mit der neuen Technologie auf den Markt bringen zu wollen. Das so genannte Curved Phone soll dabei nicht gänzlich biegsam sein, sondern über einen geschwungenen Formfaktor verfügen.

Samsung zeigt biegsames 5,5-Zoll-Display auf der CES

Um die neuen Displays komplett flexibel zu machen, um sie wie Papier aufzurollen, werden Experten zufolge jedoch noch einige Jahre ins Land gehen. Laut dem Marktforschungsinstitut IHS wird der Markt für flexible Bildschirme aber bereits im nächsten Jahr von 21,9 Millionen US-Dollar auf einen Gesamtwert von 94,8 Millionen US-Dollar wachsen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1834962