878392

Maya-Direktor verlässt Alias Wavefront

07.06.2001 | 00:00 Uhr |

Einem Bericht unserer britischen Schwesterzeitschrift Macworld UK zufolge hat Richard Kerris, beim Softwarehersteller Alias Wavefront als Direktor zuständig für die 3D-Software Maya, das Unternehmen verlassen. Kerris, der auch für Steve Jobs Animationsfirma Pixar als Produktmanager tätig war, gilt unter Fachleuten als wesentlich für die Entscheidung, Maya für Mac-Os X zu entwickeln. Zuletzt war Kerris während Jobs' Keynote zur Macworld Expo in Tokyo in der Öffentlichkeit aufgetreten, um den Beginn des Beta-Tests für die Mac-OS-X-Version von Maya zu verkünden.

Zwar will Macworld UK erfahren haben, dass Silicon Graphics, die Mutterkompanie von Alias Wavefront derzeit versucht Kosten zu sparen, um die Analysten-Erwartungen nicht zu enttäuschen, der Aktienkurs liegt derzeit nur auf rund 45 Prozent des Höchstwertes vom letzten September, doch soll die Mac-OS-X-Entwicklung von Maya voranschreiten. Insider hatten erwartet, Jobs und Kerris würden die Macworld Expo in New York im Juli zur Vorstellung der finalen Maya-Version nutzen. pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
878392