987826

McCartney gibt Beatles-Katalog für iTunes frei

10.03.2008 | 10:21 Uhr |

Gerüchte gab es in der Vergangenheit mehr als genug, nun wird es Ernst: Sir Paul McCartney hat sein OK gegeben, den gesamten Beatles-Katalog in iTunes zu veröffentlichen.

Hintergrund ist laut dem englischen Magazin Evening Standard der Finanzbedarf des Pilzkopfes. Scheiden tut nicht nur weh, sondern ist auch teuer, auf 20 bis 30 Millionen Abfindung für vier Jahre Ehe werden die Kosten der Trennung geschätzt. Von dem Deal mit iTunes, der 200 Millionen Pfund wert sein soll, werden auch Ringo Starr und die Familien von John Lennon und George Harrison profitieren. Die englische Zeitung erwartet, dass der Beatles-Katalog mehrere Monate lang die Download-Charts dominieren wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
987826