1047968

Microsoft stellt Silverlight 5.0 Beta fertig

11.04.2011 | 07:15 Uhr |

Auf der Mix-Konferenz in Las Vegas soll die Beta-Version als Multimedia-Plug-in mit 64-Bit-Unterstützung und geringerem Energieverbrauch glänzen

Microsoft Silverlight
Vergrößern Microsoft Silverlight

Microsoft will in dieser Woche die Beta-Version von Silverlight auf der Mix -Konferenz vom 12. Bis 14. April in Las Vegas vorstellen. In einem Blog haben Vertreter von Microsofts Führungsspitze, wie Walid Abu-Hadba, der Vizepräsident für Entwickler-Plattformen, Scott Guthrie, der Vizepräsident der .NET-Plattform und Sivaramakrishnan Somasegar, der Vizepräsident der Entwicklungs-Abteilung, Stellung zur Rolle von Silverlight in HTML5 genommen.

Microsoft beschreibt Silverlight als eine Entwickler-Pattform für interaktive Präsentationen sowohl im Internet als auch auf mobilen und Desktop Computern. Auf der Konferenz in Las Vegas will Microsoft die Fähigkeiten der neuen Beta-Version mit einer Serie von Beispiels-Präsentationen untermauern. Neu in Version 5 ist nun die Nutzung von 64-Bit-Hardware, die Unterstützung des Videoformats H.264 und Fernbedienungen, ein reduzierter Energieverbrauch und der Einsatz von DRM . Silverlight 5 ist als eines der Grundelemente zur Entwicklung für Windows Phone ausgelegt.

Microsoft bestätigt in der Beschreibung, dass HTML 5 bei Microsoft für viele Lösungen eingesetzt wird und letztendlich auch die Grundlage zum Webbrowser Internet Explorer 9 bildet, aber Silverlight als fortgesetzte Unterstützung von komplexen Webseiten, die auf Plug-Ins angewiesen sind, zu nutzen ist.

Seit der Einführung der ersten Silverlight-Version im März 2007 haben sich zwei Parameter der Computerindustrie grundlegend geändert. Zum einen setzen Nutzer zunehmend weniger auf den Einsatz von traditionellen Desktop-Computern und greifen zu einer Vielzahl von mobilen Geräten, zum anderen hat sich HTML 5 durchgesetzt und verdrängte die Notwendigkeit von vielen Browser-Plug-Ins. Microsoft beharrt in seinem Blog darauf, dass in einer so dynamischen Umgebung Entwickler auch nicht auf eine Standard-Lösung setzen können, sondern ständig weiterentwickelte Zusatz-Werkzeuge [wie Silverlight] nutzen werden.

Die Microsoft-Vertreter räumen in dem Blog auch ein, dass die Entwicklung von Zusatz-Werkzeugen für HTML 5 bisher vernachlässigt wurde und die Rückmeldungen der Kunden bereits vermehrt auf die Entwicklung von professionellen Tools drängen.

In 2010 entstand kurzfristig nach Bemerkungen von Bob Muglia , damals Microsofts Vizepräsident der Serverabteilung, der Verdacht, dass Silverlight ausschließlich für Windows Phone zur Verfügung stehen wird. In der Klarstellung betonte Muglia, dass Silverlight zum allgemeinen Einsatz für Aufgaben jenseits von HTML entwickelt ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1047968