1644540

Facebook will angeblich Whatsapp kaufen

04.12.2012 | 12:08 Uhr |

Whatsapp ist unter Smartphone-Nutzern ungemein beliebt. Das macht die Messaging-Anwendung besonders interessant für einen Giganten, der auf dem mobilen Sektor bisher nur schwach vertreten ist: Für Facebook nämlich.

Facebook will angeblich Whatsapp kaufen. Das berichtet das IT-Nachrichtenblog Techcrunch. Whatsapp ist eine Messaging-App für diverse Plattformen, unter anderem auch für Android und iOS. Whatsapp erfreut sich seit einiger Zeit enormer Beliebtheit, viele sehen in Whatsapp bereits den Nachfolger der SMS (die heute ihren 20. Geburtstag feiert), weil es die kostenpflichtigen Kurznachrichten überflüssig macht.

Facebook wiederum versucht seit einiger Zeit vor allem durch den Kauf von erfolgreichen Unternehmen zu wachsen. So kaufte Facebook beispielsweise das Foto-Sharing-Tool/-Dienst Instagram. Und jetzt soll Facebook eben an Whatsapp interessiert sein. Der Grund für den Kaufrausch von Facebook ist offensichtlich: Das führende Soziale Netzwerk muss seinen Umsatz und vor allem seinen Gewinn steigern. Und zwar vor allem auf dem mobilen Bereich, wo Facebook bisher sehr schwach ist. Dass Whatsapp eine App für Smartphones ist, macht es deshalb besonders interessant für eine Übernahme.

Niemand anderes als Mark Zuckerberg selbst hat kürzlich erklärt, dass Facebook nun mit aller Macht auf dem mobilen Sektor drängen wolle um die nächste Milliarde Nutzer zu gewinnen.

Techcrunch will die Übernahmeabsicht aus Unternehmens-nahen Kreisen erfahren haben. Zum möglichen Kaufpreis liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Zwischen Facebook und Whatsapp gibt es allerdings einen grundlegenden Unterschied. Facebook kann man komplett kostenlos nutzen, wohingegen der Messaging-Dienst Whatsapp entweder bereits kostenpflichtig ist oder das in nächster Zeit wird. Mit den Einnahmen von Whatsapp würde Facebook also unabhängiger von den Werbeeinnahmen, von denen Facebook bisher lebt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1644540