881402

Mehr Arbeitsspeicher für iMacs

12.08.1998 | 00:00 Uhr |

Die amerikanische Firma Peripheral kündigt ein 128-MB- Arbeitsspeicher-Modul für den iMac an. Dieses "Low-profile"-Modul ist speziell für den unteren der beiden SO-DIMM-Steckplätze konstruiert, der eine kompakte Bauart erfordert. Die Bauhöhe des unteren Moduls beträgt etwa 3,75 cm, des oberen Moduls etwa 5 cm. Für den oberen Steckplatz will Periphal ein 256-MB-Arbeitsspeichermodul auf den Markt bringen. Mit diesen Modulen läßt sich der iMac auf maximal 380 MB Arbeitsspeicher ausbauen. Die offizielle Angabe von Apple zum maximal möglichen Arbeitsspeicher des iMac lautet 128 MB, Apple geht von maximal zwei 64- MB-Modulen aus. Außer diesen bietet Periphal auch noch Module von 16 MB bis 128 MB an, wobei das reguläre "Non-low-profile"-128-MB-Modul nur in den oberen Steckplatz eingebaut werden kann. mas

Info: Periphal, Internet: www.peripheral.com , Preis: 128-MB-Low-profile-Modul US$ 1500, 256-MB-Modul US$ 3000

0 Kommentare zu diesem Artikel
881402