1007589

Apple verhandelt über mehr DRM-freie Musik

20.11.2008 | 09:50 Uhr |

Apple soll derzeit in Verhandlungen stehen, um mehr Musik ohne DRM in den iTunes Store zu bringen.

Kritik am Kopierschutz der im iTunes Store verkauften Titel schiebt Apple gerne an die Musikindustrie ab - bisher bestünden die Plattenlabels weiterhin auf die Einschränkungen des DRM-Systems Fairplay. Nach Informationen des Magazins CNet könnte sich das bald ändern. Seit Mai 2007 bietet Apple unter dem Namen "iTunes Plus" Musik ohne Kopierschutz an. Von den großen Labels ist aber nur EMI auf diesen Zug aufgesprungen. CNets Quellen berichten, dass Apple in Verhandlungen mit der Musikindustrie stehe. Immerhin habe ein Label schon Bereitschaft signalisiert, den DRM-Schutz fallen zu lassen. Gerüchten zufolge könnte das Sony sein. Ob und wann Fairplay für weitere Labels fällt, bleibt abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1007589