1016766

Spam nimmt wieder zu

01.04.2009 | 11:25 Uhr |

Das Aufkommen an Spammails im Netz nimmt wieder zu. Zuletzt hatten verschiedene Initiativen einige der wichtigsten Spam-Versender empfindlich stören können. Dieser Effekt lässt deutlich nach.

Filemailer
Vergrößern Filemailer

Laut Google hat das Spam-Aufkommen im Internet zuletzt wieder deutlich zugenommen und wieder das Niveau vom November 2008 erreicht. Seinerzeit war der Spam-Verkehr drastisch eingebrochen, nachdem der bei Spamversendern populäre Hostingservice McColo vom Netz genommen war. Wie die Google-Sprecherin Amanda Kleha im Unternehmensblog schreibt, ist das Wachstum von Spam im ersten Quartal 2009 so hoch wie zuletzt Anfang 2008 mit einem Plus von 1,2 Prozent pro Tag.

Spammer werden nach Ansicht von Kleha zudem immer raffinierter und verlassen sich auf immer stabilere Botnets für den Versand ihrer unerwünschten Werbung. So werde es für Internet-Provider immer schwerer, Versandzentren auszumachen, wie es bei McColo der Fall der gewesen sei. Das Spam-Problem werde nicht zu leicht zu lösen sein: Spammer hätten ihre Widerstandsfähigkeit demonstriert und gezeigt, dass sie bleiben werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1016766