1050041

Sony könnte Jahresziele wegen Akku-Fehler verringern

17.10.2006 | 12:36 Uhr

Sony könnte seine Jahresziele einem Pressebericht zufolge wegen der Rückrufe fehlerhafter Laptop-Akkus verringern. Bisher peilt Sony für das bis März laufende Geschäftsjahr einen operativen Gewinn von 130 Milliarden Yen (871 Mio Euro) an.

Die Anzahl der Rückrufe von Sony-Akkus dürfte eine Stückzahl von acht Millionen erreichen, schreibt die "Nihon Keizai Shimbun" am Dienstag ohne Quellen zu nennen. Sony hatte zuvor angesichts erwarteter Rückrufe von 5,9 Millionen Akkus Kosten zwischen 20 und 30 Milliarden Yen in Aussicht gestellt. Seitdem hätten sich Toshiba und Fujitsu eingereiht in die Gruppe von Laptopherstellern, welche ihre Rechner wegen Überhitzungsgefahr der Sony-Akkus zurück rufen. (cvi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050041