872751

Melissa & Co: Teure Biester

10.07.2000 | 00:00 Uhr |

Computerviren werden die Weltwirtschaft in
diesem Jahr 1,6 Billionen Dollar (3,3 Bio DM/1,7 Bio Euro) kosten. In
den USA fallen dabei Kosten von 266 Milliarden Dollar an. Dies hat
das US-Fachmagazin InformationWeek Research in einer am Samstag
veröffentlichten Studie errechnet. Das Blatt befragte dazu 4 900
Informationstechnologie-Manager in 30 Ländern.

Computerviren, angefangen von Melissa über den Love Bug bis hin
zum Gnutella-Wurm, führen zum Ausfall von Computersystemen. Sie
wirken sich damit vor allem auf die Produktivität von
Unternehmensmitarbeitern und in Form verloren gegangener Verkäufe
aus. In diesem Jahr werden in den USA Ausfallzeiten der
Computersysteme von 3,24 Prozent erwartet und weltweit von 3,28
Prozent.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
872751