1025017

Melodyne zu Einsteigerpreisen

25.09.2009 | 15:32 Uhr |

Celemony bringt zwei neue Varianten für sein Produkt Melodyne auf den Markt: Assistant und Essential.

Neuer Assistent für die Audiobearbeitung: Melodyne Assistant von Celemony für einstimmige und rhythmische Samples
Vergrößern Neuer Assistent für die Audiobearbeitung: Melodyne Assistant von Celemony für einstimmige und rhythmische Samples

Melodyne Assistant eignet sich für das Korrigieren und Optimieren von einstimmigem und rhythmischem Audiomaterial. Der Anwender kann mit dem Programm Intonations- oder Timingprobleme von Hand oder per Makro korrigieren, Noten transponieren, zeitlich verschieben, löschen, ihre Lautstärke und Formant-Lage ändern oder sie an eine andere Stelle kopieren. Die Software für Mac-OS und Windows arbeitet als Plug-in direkt in kompatiblen Hosts wie Logic Pro oder Garageband. Für das schnelle Bearbeiten eines Samples lässt sich Melodyne Assistant aber auch stand-alone verwenden.

Die Einsteigerversion von Melodyne erscheint voraussichtlich Anfang November und wird 200 Euro (290 CHF) kosten. Für einen späteren Umstieg auf Melodyne Editor, der auch die Bearbeitung von mehrstimmigem Material zulässt, oder Melodyne Studio bietet Melodyne verschiedene Upgrade-Optionen an.

Die ebenfalls neue Version 2 von Melodyne Essential ist ebenfalls für das Bearbeiten von einstimmigem oder rhythmischem Audiomaterial gedacht. Die Software arbeitet nun direkt als RTAS-Plugin in Pro Tools. In Melodyne Essential 2 stehen zudem Melodyne-Makros für Tonhöhen- und Zeit-Korrektur zur Verfügung.

Melodyne Essential 2 erscheint ebenfalls voraussichtlich Anfang November ausschließlich als Bestandteil des Ignition-Pack-Software-Bundles von Digidesign. Für Erstregistrierungen vor dem 1. Juni 2009 kostet das Update auf Melodyne Essential 2 rund 50 Euro (73 CHF). Für Erstregistrierungen nach dem 1. Juni 2009 ist das Update kostenlos.

Celemony

0 Kommentare zu diesem Artikel
1025017