872049

Messe-Alleingang in Großbritannien

12.04.2000 | 00:00 Uhr |

Nachdem Apple im Dezember vergangenen Jahres aus der für März 2000 geplanten Apple Expo UK ausgestiegen war und diese daraufhin abgesagt wurde, soll jetzt eine unabhängige Messe aufgezogen werden. Wie unsere Schwesterzeitschrift Macworld UK berichtet, will der Dienstleister Apple Online am 29. und 30. September dieses Jahres im Londoner Stadtteil Islington eine entsprechende Veranstaltung abhalten.

Vom kommenden Jahr an soll die Messe, für die Apple Online bislang noch keinen Namen gefunden hat, zwei mal im Jahr über die Bühne gehen: eine in London, eine im nach Apple-Online-Einschätzung Mac-begeisterten nordenglischen Manchester.

Bereits zwei Wochen vor dem Londoner Event, dessen Ausstellerliste gegenwärtig noch leer ist, läuft die fünftägige Apple Expo in Paris. Deren Veranstalter promoten ihre Messe explizit als europäische und keineswegs auf den französischen Markt konzentrierte Veranstaltung, was sich bereits in Form zahlreicher Standbuchungen aus Deutschland und Großbritannien niederschlägt.

In Deutschland soll es ebenfalls einen Mac-Event und Quasi-Nachfolger der Macworld Expo geben: Die Firma Infotrain plant für den Zeitraum vom 21. bis 23. September, also zeitgleich zur Photokina sowie zwischen den Veranstaltungen in Frankreich und Großbritannien die Maxpo, auf der nach Auskunft von Infotrain etwa 100 Aussteller erwartet werden.

Ursprünglich hätte die UK Apple Expo 2000 mit den Expos in San Francisco, Tokio, New York und Paris zu einer von Apples Top-Veranstaltungen inklusive Jobs-Keynote avancieren sollen. Ende vergangenen Jahres änderte Apple die Pläne, entschied sich für eine einzige Messe auf dem europäischen Kontinent und erteilte Paris den Zuschlag. Großbritannien hatte seit 1997 keine Messe mit offizieller Apple-Beteiligung mehr. lf

0 Kommentare zu diesem Artikel
872049