887256

Metabox' Wunschdenken wird Fall für den Staatsanwalt

12.09.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen das insolvente Multimedia-Unternehmen Metabox AG. Grund ist der Verdacht, die Company habe eine falsche Ad-hoc-Meldung herausgegeben. In einer Pflichtmitteilung weiter..

0 Kommentare zu diesem Artikel
887256