1460553

Microsoft: Eine Million Zunes verkauft

29.05.2007 | 16:51 Uhr |

Microsoft hat seinen iPod-Konkurrenten Zune mehr als eine Million Mal verkauft. Das sagte Robbie Bach, Leiter des Entertainment-Bereiches bei Microsoft, in einem Interview.

Microsoft habe den Zune mittlerweile mehr als eine Million Mal verkauft, sagte Bach dem San Francisco Chronicle . Rund neun Monate nach der Einführung sei dies ein „guter, wenn auch nicht berauschender Anfang“. In der Kategorie der festplattenbasierten MP3-Player halte der Zune einen Marktanteil von zehn Prozent, so Bach.

Im Herbst werde man weitere Zune-Neuerungen verkünden, sagte der Microsoft-Manager ohne konkrete Details zu nennen.

Vergleicht man die reinen Zahlen, hat der Zune einen besseren Start als Apples iPod hingelegt. Der iPod hatte sich 14 Monate nach Verkaufsstart erst 600.000 Mal verkauft. MP3-Player waren damals allerdings weitaus weniger verbreitet.

In den vergangenen neun Monaten hat Apple rund 25 Mal so viele iPods abgesetzt wie Microsoft seinen Zune verkauft hat. Der Abstand zwischen beiden Musikplayern ist damit groß. Ein Zune-Handy wird den Abstand nicht verkürzen können. Ein Konkurrenzprodukt zu Apples iPhone sei nicht geplant, sagte Bach der Zeitung. Man wolle weiterhin für Handyhersteller Software entwickeln, die Verbraucher auf verschiedenen Modellen nutzen könnten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1460553