950738

Microsoft: Macs sind keine richtigen PCs

28.04.2006 | 13:18 Uhr |

Microsoft-Chef Ballmer schürt Spekulationen, dass das Unternehmen neue Hardware im Bereich der Unterhaltungselektronik produzieren könnte.

Laut einem Bericht von Golem.de erwägt Microsoft, eigene Unterhaltungselektronik über die Xbox-Serie hinaus zu produzieren. Das sei die Reaktion des Unternehmens auf den anhaltenden Erfolg von Apple im Entertainment-Bereich.

Microsoft halte sich offen, auch Hardware zu bauen, um Apple Marktanteile abzunehmen, so Ballmer. Andernfalls wäre Apple konkurrenzlos. „Und ich finde, jeder verdient ein wenig belebende Konkurrenz“, sagte Ballmer.

Gleichzeitig glaubt er nicht, dass viele Mac-Käufer Windows erwerben werden. Die Software sei deutlich teurer, wenn sie nicht in einem Paket mit einem PC erworben werde. Ballmer will sich selbst keinen neuen Intel-Mac kaufen, er ziehe „richtige PCs“ vor.

Info: Golem.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
950738