991825

Microsoft Messenger 7: Video nur für Business-Kunden

30.04.2008 | 10:50 Uhr |

Wer erwartet hatte, dass Microsofts neuer Messenger Videokonferenzen unterstützen werde, der muss nun mit einer Enttäuschung rechnen.

Seit gestern Abend lässt sich das Programm in Version 7 herunterladen , doch es kann weniger, als Vorversionen vermuten ließen. Zwar lassen sich Kommunikationspartner auch in bewegten Bilder betrachten - allerdings nur, wenn die Verbindung über den Corporate-Dienst Office Communication Server zustande kommt, den manche Unternehmen einsetzen. Videochats mit Inhabern eines privaten MSN-Accounts ("Windows Live Messenger") sind hingegen nicht möglich. Die Neuerungen für die meisten Anwender beschränken sich damit auf Bonjour-Unterstützung, eine neue Suchfunktion für Kontakte, einige weitere Kleinigkeiten und optisches Beiwerk. 21,3 Megabyte ist der Download groß, den Messenger gibt es kostenlos. Die Alternative mit Videofunktion heißt aMSN , ist ebenfalls kostenlos und empfiehlt sich, wenn Freunde und Bekannte auf das MSN-Netzwerk bestehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
991825