2171371

Mobiles Büro

Microsoft: Fortgeschrittene Office-Funktionen für das iPad Pro

25.01.2016 | 09:35 Uhr |

Microsoft hat die Office-Apps für iOS-Geräte überarbeitet, wovon insbesondere Apples größtes Tablet deutlich profitieren soll.

Office Apps für das iPad und das iPad Pro mit 12,9 Zoll-Bildschirm ( Word, Excel und Powerpoint ) unterstützen jetzt die Arbeit mit Finger und Stift auf den Tablet-Displays mittels der neuen Registerkarte fürs Zeichnen deutlich besser. Insbesondere das iPad Pro erkennt nun auch in den Office-Anwendungen den Einsatz des Apple-eigenen Stylus. Damit ist der Zugriff auf Funktionen mit Werkzeugen für Malen, Schreiben und Zeichnen deutlich leichter, zumal die Office-App auf dem iPad Pro automatisch die Annäherung eines aktiven Stylus erkennt. Damit lässt sich beispielsweise neben dem Tippen in einem Dokument am Rand leicht eine handschriftliche Notiz einfügen. Auch Microsofts Tool für das Umwandeln von "Tinte" zu Formen (Ink-to-Shape) wird nun unterstützt. Unter Powerpoint sollen sich nunmehr wesentlich flottere Übergänge finden, vor allem "Morph" zum leichten Animieren unterschiedlicher Bilder, Texte oder 3D-Objekte in Powerpoint-Folien. Dazu kommen die Designer-Vorlagen, die von Profis gestaltet wurden. Diese sollen mehr als 12000 "Blaupausen" für die eigene Weiterverarbeitung enthalten. Viele dieser Funktionen wurden ursprünglich für Microsofts Surface Pro 4 und Windows 10 entwickelt und werden jetzt auf weitere Plattformen zugeschnitten. Erhältlich sind diese neuen Features für Office 365-Abonnenten.

Office auf dem iPad im Test

Auf dem iPhone 6S und 6S Plus findet jetzt außerdem Office-Unterstützung für 3D-Touch, sodass man in den Office-Apps für das iOS durch festes Drücken des Icons auf der Startseite eine Datei erstellen und öffnen kann. Ferner unterstützen die Microsoft-Büroapps nun die iOS-Spotlight-Suche, und Schriften lassen sich erst bei Bedarf aus der Cloud herunterladen. Die Office-Apps für iOS gibt es im App Store .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2171371