1551408

Microsoft erklärt Surface-Tablets

16.08.2012 | 09:59 Uhr |

Microsoft hat in einem Blogbeitrag die Entwicklung der neuen Surface-Tablets erklärt und verspricht eine lange Akkulaufzeit. Der Preis ist angeblich sehr niedrig.

In dem Eintrag auf MSDN erklärt Microsoft, dass neben den Surface-Tablets aus eigenem Haus auch Geräte von Asus, Dell, Lenovo und Samsung erscheinen werden. Man habe eine gemeinsame Codebasis für die Windows RT-Geräte entwickelt, die auf den ARM-Prozessoren von Nvidia, Qualcomm oder Texas Instruments funktioniert.

Ziel sei es auch gewesen, ein flaches und leichtes Design für Windows RT-Geräte zu erreichen, die außerdem über eine lange Akkulaufzeit verfügen sollen, auch wenn der neue "Connected Standby"-Modus aktiv ist. Dabei ist das Tablet "immer an und immer verbunden", um stets die aktuellsten Informationen liefern zu können, ohne dabei viel Energie zu benötigen.

Dieser Modus soll zwischen 320 und 409 Stunden möglich sein, also auch über viele Tage hinweg funktionieren, ohne dass die Batterie neu aufgeladen werden müsste. Das System startet dann innerhalb von einer Sekunde bei Berührung, wie bei einem Smartphone. Bei HD-Video-Wiedergabe hält der Akku zwischen 8 und 13 Stunden durch.

Inoffiziell sind die Informationen von Engadet , laut denen Microsoft plant, die Surface-Tablet ab dem 26. Oktober zu einem Preis ab 199 US-Dollar anzubieten. Der vermutlich unter den Herstellungskosten liegende Preis wäre ein Kampfansage gegen das iPad von Apple, liegt er doch sogar im Bereich günstigen Android-Tablets wie dem Nexus 7 von Google oder dem Amazon Kindle Fire . Sollte diese Preisangabe stimmen, hofft Microsoft vermutlich auf genügend Einnahmen durch App-Verkäufe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1551408