976512

Microsoft deutet iPhone-Rivalen an

05.09.2007 | 13:06 Uhr |

Microsoft hat womöglich einen iPhone-Konkurrenten in Entwicklung, wie eine Managerin des Unternehmens auf einer Konferenz in New York andeutete

Mindy Mount, CFO der Entertainment-Division von Microsoft, sprach auf der Citi's Global Technology Conference davon, dass es nicht unvernünftig sei, wenn man denke, Microsoft würde Foto, Musik und einen Touchscreen in ein Smartphone auf Basis von Windows Mobile integrieren. Nähere Details wollte die Vizepräsidentin des Unternehmens nicht nennen. Ob der iPhone-Konkurrent aus Redmond eine Weiterentwicklung des bisher nur mäßig erfolgreichen iPod-Konkurrenten Zune werde, wollte Mount weder bestätigen noch dementieren. Mount räumte lediglich ein, dass Verbraucher gerne unterwegs Bilder ansehen und Musik hören, weswegen es "eine natürliche Sache sei, dies in unsere Roadmap aufzunehmen." Das Konzept von Windows Mobile sei es bislang gewesen, Business unterwegs zu ermöglichen.

Microsoft hat in der Vergangenheit mit Hardwarepartnern an Touchscreenkonzepten gearbeitet, als Beispiel dient das HTC-Phone von High Tech Computer. Die Multimediafähigkeiten des HTC Phones sind aber im Vergleich zu denen des iPhone schwach ausgeprägt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
976512