998182

Microsoft engagiert Horrorfilm-Regisseure für "Xbox Live"

24.07.2008 | 12:19 Uhr |

Microsoft hat sich für den harten Kampf im Markt der Hightech-Spielekonsolen laut einem Medienbericht Unterstützung von fünf Horrorfilm-Regisseuren gesichert.

Wie die «Financial Times» am Mittwoch berichtete, lässt Microsoft für seine Spieleplattform Xbox Live eine Serie von komödiantischen Kurzfilmen drehen. Die Filme sollen in allen 26 internationalen Märkten verfügbar sein, die den Xbox-Live-Service unterstützen, schreibt die Zeitung. Die Produktion der Kurzfilme hat dem Bericht zufolge das kalifornische Unternehmen Safran Digital Group übernommen und konnte dafür die Regisseure von Horrorfilmen wie «Saw», «Dawn of the Dead» und «The Amityville Horror» gewinnen. Im hartumkämpften Markt der Spielekonsolen versuchen Microsoft (Xbox 360) und Sony (PlayStation 3) derzeit, mit Online-Angeboten an Spielen, Filmen und TV-Serien zum Herunterladen oder ausleihen die Attraktivität ihrer Spielgeräte zu erhöhen. Bis Jahresende will Microsoft zudem in Kooperation mit dem US-Videoverleiher Netflix rund 10 000 Filme über Xbox Live anbieten. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
998182