914824

Microsoft findet Be mit 23,25 Millionen Dollar ab

08.09.2003 | 12:03 Uhr |

Microsoft hat mit einer einmaligen Zahlung von 23,25 Millionen Dollar an Be ein Wettbewerbsverfahren beendet, das den Softwarehersteller, der sich gerade selbst auflöst, im Februar 2002 im US-Bundesstaat Maryland angestrengt hatte.

Be Inc., das der ehemalige Apple-Direktor Jean-Louis Gassee nach dessen Abschied vom Mac-Hersteller gegründet hat, sah sich von Microsoft im Wettbewerb auf dem Markt für Betriebssysteme unfair behandelt. Über nähere Details der außergerichtlichen Einigung im Kartellverfahren haben beide Firmen Stillschweigen vereinbart. Be kann das Geld gut gebrauchen, um im Zuge der im März 2002 beschlossenen Selbstauflösung Rückstände auszugleichen.

Info: Be

0 Kommentare zu diesem Artikel
914824