874612

Microsoft kassiert doppelt

07.11.2000 | 00:00 Uhr |

Zum empfohlenen Verkaufspreis von 1399 Mark bringt Microsoft Office 2001:Mac in den Handel. Wer ein zusätzliches Handbuch wünscht, darf noch ein paar Mark drauflegen.

Ohne den großen Presserummel wie in den Staaten hat Microsoft vergangene Woche bekanntgegeben, dass die deutsche Version von Office 2001 verfügbar ist. Auch wenn sich mancher über die lokalisierte Mac-Version freuen dürfte, die Tatsache, dass Microsoft die Software zu einem immerhin stolzen Preis von 1400 Mark ohne Handbuch verkauft, parallel in dem eigenen Verlag Microsoft Press unter dem Titel "Microsoft Office 2001 Macintosh Edition - Das Handbuch" einen 49 Mark teuren Handbuchersatz anbietet, ist ärgerlich.

Wir werden in unserer nächsten Ausgabe einen Test der deutsche Version veröffentlichen, eine Preview war schon in Macwelt 11/2000, ab Seite 86, zu lesen.

Die offizielle Preisempfehlung von Microsoft liegt bei 1399 Mark, das Update kostet 749 Mark. Einzeln ist mittlerweile nur noch Word erhältlich, die Textverarbeitung hat einen Preis von 999 für die Vollversion und 399 Mark pro Update. Einzelne Anbieter wie Cyberport oder Gravis bieten die Vollversion von Office jedoch schon für 1099 Mark an. Beim Update variieren die Preise weniger, hier liegt der Straßenpreis knapp 100 Mark unter der Microsoft-Empfehlung. mbi

0 Kommentare zu diesem Artikel
874612