1994272

Microsoft kauft Mojang für 2,5 Milliarden US-Dollar

15.09.2014 | 15:47 Uhr |

Microsoft hat das Minecraft-Enwicklerstudio Mojang für den stolzen Preis von 2,5 Milliarden US-Dollar gekauft.

Bereits in der vergangenen Woche kamen Gerüchte auf, denen zufolge Microsoft am Kauf des Minecraft-Entwicklers Mojang interessiert sei. In dieser Woche bestätigen sich diese Mutmaßungen. In einer offiziellen Stellungnahme gibt Mojang bekannt, dass Microsoft das Studio für 2,5 Milliarden US-Dollar übernehmen wird. Die Akquisition wird zudem im Weggang der drei Gründungsmitglieder Markus „Notch“ Persson, Carl Manneh und Jakob Porser resultieren.

„Microsoft ist von einem einfachen Spiel zu einem Projekt mit monumentaler Bedeutung geworden. Trotz dass wir stolz auf Minecraft sind, war es niemals Notchs Absicht, das Spiel so groß werden zu lassen,“ heißt es in der Stellungnahme.

Notch ist der Hauptanteilseigner und hält damit die Mehrheit der Aktien an Mojang. Der Entwickler habe beschlossen, dass er nicht weiter für ein Unternehmen mit so globaler Bedeutung verantwortlich sein möchte. In den vergangenen Jahren habe er immer wieder an neuen, kleinen Projekten gearbeitet, der Druck durch den Besitz der Minecraft-Marke sei für ihn mittlerweile jedoch zu groß geworden. Die einzige Option sei hier der Verkauf von Mojang gewesen, so das Unternehmen.

Wie die Zukunft der Marke aussieht, bleibt abzuwarten. Trotz der Akquisition durch Microsoft gebe es derzeit laut Mojang keine Gründe, warum die Entwicklung der Minecraft-Versionen für Mac, PC, Xbox 360, Xbox One, PS3, PS4, Vita, iOS und Android eingestellt werden sollte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1994272