893714

Microsoft kauft Patente von Liquid Audio

02.10.2002 | 09:39 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Liquid Audio, eine auf die Verbreitung von Musik über das Netz spezialisierte Softwarefirma, hat alle US- und internationalen Patente an ihrer Technik für sieben Millionen Dollar an Microsoft verkauft. Konkret geht es unter anderem um DRM (Digital Rights Management) und Technik für sichere Übertragung von Inhalten an portable Wiedergabegeräte.

In seinem eigenen System zur Verteilung digitaler Inhalte darf Liquid Audio seine Technik weiterhin verwenden und muss dafür keine Gebühren an den neuen Besitzer Microsoft entrichten. Die Company will sich mit Alliance Entertainment zusammenschließen und künftig weniger Produkte entwickeln als vielmehr digitale Medien an den Handel übertragen. Das geplante Joint-Venture wird zu 26 Prozent den Aktionären von Liquid Audio gehören, der Rest hält Alliance.

Liquid Audio gehört zu den Pionieren des Digital Rights Management im Bereich Musik. Seine Formate und Technik werden von der Plattenindustrie und anderen Online-Musikanbietern für den kommerziellen Einzelvertrieb kopiergeschützter Songs genutzt. Microsoft wird die Technik vermutlich in seine Windows-Media-Software integrieren, die bereits eine Reihe von DRM-Features enthält. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
893714