927898

Microsoft kommt doch zur Cebit 2005

26.10.2004 | 15:55 Uhr |

Der Softwareriese Microsoft hat definitiv für die weltgrößte Computermesse Cebit 2005 in Hannover zugesagt.

Das Unternehmen werde im nächsten Jahr auf der Cebit mit einem ähnlich großen Auftritt präsent sein wie 2004, teilte Microsoft Deutschland am Dienstag in München mit. Nach «eingehender Überprüfung» unterstreiche Microsoft damit sein Engagement für die Cebit und setze ein Zeichen für den Standort Deutschland.
Die Cebit sei ein «wichtiger Impulsgeber für die deutsche und die europäische IT-Industrie», hieß es. Anfang Oktober hatte Microsoft- Deutschland-Chef Jürgen Gallmann noch für Wirbel gesorgt, als er den Auftritt des Unternehmens auf der Cebit in Frage stellte. Die nächste Cebit ist vom 10. bis zum 16. März 2005.
Gallmann erklärte am Donnerstag: «Wir überprüfen kontinuierlich unsere sämtlichen Kommunikationsmaßnahmen. Dazu gehören auch unsere Messeauftritte auf dem deutschen Markt.» Nach «eingehenden internen Diskussionen sowie dem Abwägen unserer Chancen und Risiken» habe Microsoft mit der Deutschen Messe AG eine gute Lösung für den Microsoft-Auftritt auf der Cebit 2005 gefunden.

Der weltgrößte Software-Hersteller wolle im nächsten Jahr auf der Messe «unterschiedliche Themen und Zielgruppen» in mehreren Hallen ansprechen. Bisher stehe fest, dass Microsoft erneut mit einem Stand für Endkunden-Themen und mit einem «Business-Stand» vertreten sein werde. «Darüber hinaus rücken die Themen öffentliche Verwaltung/E- Government und Sicherheit noch stärker in den Mittelpunkt.»

Im Gegensatz zu Microsoft kommt dagegen etwa der weltweit zweitgrößte Firmensoftware-Hersteller, Peoplesoft, nicht zur Cebit 2005. Das Unternehmen hatte Anfang Oktober mitgeteilt, bei der Cebit gebe es zu viel «Streuverlust». Peoplesoft wolle sich daher künftig auf Fachkongresse und Spezialmessen konzentrieren. Durch die Absage des Cebit-Auftritts spare Peoplesoft zudem eine Summe im oberen sechsstelligen Euro-Bereich ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
927898