974362

Microsoft läuft die Zeit davon

02.08.2007 | 13:53 Uhr |

Die Macintosh Business Unit (Mac BU) bei Microsoft verschiebt die Veröffentlichung von Office 2008 um einige Wochen.

Statt zum Weihnachtsgeschäft wird die erste, Intel-native Mac-Version des Büro-Klassikers erst im Januar erscheinen. Der Hersteller könnte die finale Version noch auf der Macworld Expo im Januar präsentieren, wo er in diesem Jahr bereits Fachbesuchern eine Alpha-Version gezeigt hat. Qualitätsgründe führt der neue Mac BU-Leiter Craig Eisler für die Verschiebung von Word, Excel, Entourage und PowerPoint an, aber auch der Wechsel der Programmierumgebung von CodeWorrior auf Apple Xcode hat nach Macwold US -Informationen Verzögerungen mit sich gebracht.

Die aktuelle Version von Office läuft auf Intel-Macs in der Rosetta-Emulation und damit langsamer als auf PowerPC-Systemen. Außerdem versteht sie noch nicht das neue Office Open XML-Format, dass Microsoft mit der Office 2007-Version für Windows eingeführt hat, hierfür bietet der Hersteller Konvertierungshilfen an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
974362