892696

Microsoft legt 385 Protokolle und APIs offen

06.08.2002 | 09:20 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat heute im Rahmen einer Telefonkonferenz Stellung zum Stand des vorgeschlagenen Vergleichs mit dem US-Justizministerium und neun einzelnen Bundesstaaten genommen. Der im November vergangenen Jahres vereinbarte Entwurf ist bislang noch nicht genehmigt. Trotzdem wird Microsoft einige der Vereinbarungen bereits umsetzen. Im Detail geht es um Folgendes: weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
892696