949270

Microsoft möchte Beta-Versionen abschaffen

20.03.2006 | 13:36 Uhr

Die Redmonder wollen sich stärker am Modell von Open Source orientieren und so die Zeiten zwischen den Updates verkürzen.

Microsoft-Kunden müssen immer länger auf neue Versionen der wichtigen Produkte warten. Zwischen Windows XP und Vista liegen fünf Jahre, genauso lange dauerte das Update von SQL Server 2000 auf 2005. Die Redmonder möchten nun ihr traditionelles Entwicklungsschema verändern, um die langen Zeiträume zwischen den Versionen zu verkürzen.

Laut "Microsoft Watch" hat das Unternehmen zu diesem Zweck eine eigene Einheit gegründet, die den Prozess der Softwareproduktion verändern soll. Als Vorbild dient dabei vor allem Open Source. Microsoft möchte sich den Grundsatz freier Entwickler " release early, release often" zu Eigen machen. Anstelle von zwei oder drei lange auseinander liegenden Betaversionen soll zukünftig eine Reihe von Community Technology Previews (CTPs) erscheinen. Microsoft testet diese häufigen Updates bereits in Windows Vista, wo sie bereits die Beta 2 des Betriebssystems ersetzten (siehe: " Neue Vista-Testversion wird feature complete ").

Paul Flessner, Microsoft Senior Vice President of Server Applications, will die nächste Ausführung des SQL Server (Codename "Katmai") gänzlich betafrei entwickeln. Er beschreibt das Wesen der CTPs damit, dass "ein Feature ins Produkt kommt, sobald es fertig ist". Auf diese Weise soll ein kleines Update im günstigsten Fall innerhalb von drei Monaten auf den Markt kommen und größere Releases zwischen zwei und drei Jahren dauern.

Der veränderte Entwicklungsprozess macht nicht nur über kurze Updatezyklen Anleihen bei Open Source. So sollen die relativ geschlossenen Entwicklereinheiten, die derzeit jeweils für bestimmte Produkte zuständig sind, geöffnet werden. Ziel sind virtuelle Teams, die sich mit Hilfe moderner Kooperationstechniken über die Grenzen der betreffenden Organisationen hinweg für bestimmte Projekte zusammenfinden. Sie lösen sich wieder auf, sobald sie ihre Aufgabe erfüllt haben. (ws)

0 Kommentare zu diesem Artikel
949270