882212

Microsoft muß Java überarbeiten

18.11.1998 | 00:00 Uhr |

Mit einem vorläufigen gerichtlichem Verbot reagierte der US-Richter Ronald Whyte im Java-Technologiestreit zwischen Sun und Microsoft. Das Bezirksgericht in San Jose beschloß, daß Microsoft seine Java-Implementation ändern muß, damit sie die Kompatiblitätstests von Sun fortan besteht. Obwohl dieser Beschluß vorläufig ist, unterstellen ihm Brancheninsider eine große Bedeutung. Microsoft muß mindestens für die Dauer des Verfahrens diesem Beschluß nachkommen und die Produkte Windows 98, Internet Explorer 4.0 und das eigene Java Software Development Kit überarbeiten. Da der Software-Hersteller aus Redmond den Web-Browser Internet Explorer nicht nur für Windows anbietet, betrifft diese Entscheidung auch die Mac-Platform. Microsoft könnte die notwendige Produktüberarbeitung dann jedoch vermeiden, wenn der Windows-Hersteller sämtliche Java-Verweise und-Embleme von seinen Produkten und Werbematerialien entfernen würde. mst

0 Kommentare zu diesem Artikel
882212