924756

Microsoft plant eigenes Antiviren-Tool

30.07.2004 | 09:41 Uhr |

Microsoft will ein eigenes Produkt zur Virenbekämpfung auf den Markt bringen, das auf den Werkzeugen der vergangenes Jahr gekauften Antiviren-Spezialisten Gecad und Pelican Software aufsetzt.

Das System soll einerseits über einen Mechanismus verfügen, der PCs auf der Grundlage von ständig aktualisierten Virensignaturen auf Schädlingsbefall in überprüft und desinfiziert. Anderseits ist ein Werkzeug in Arbeit, mit dem sich ermitteln lässt, ob anfällig der Computer für Virenattacken ist. Die Details über Microsofts Antivirenpläne brachte der Online-Newsdienst "Zdnet France" in Umlauf, nachdem er mit einem Sicherheitsspezialisten der französischen Niederlassung des Softwarekonzerns gesprochen hatte. (fn)

0 Kommentare zu diesem Artikel
924756